worüber ich mir gerade den kopf zerbreche

hat jemand zufällig eine idee, wie man in einem ms word-dokument zwei verschiedene seitenzählungen unterbringen kann? also zuerst römische zahlen und dann lateinische, und dann aber auch so, dass die beide vom automatisch erstellten inhaltsverzeichnis berücksichtigt werden. mit abschnittsumbruch geht das irgendwie nicht, da wird trotzdem durchnummeriert. das muss doch irgendwie gehen, oder?
(ich weiß, linux ist viel toller, aber das hilft mir gerade nicht weiter …)

11 kommentare

der URI für den trackback dieses eintrags ist: http://kristi.blogsport.de/2006/04/27/woruber-ich-mir-gerade-den-kopf-zerbreche/trackback/

  1. doch doch du musst abschnittswechsel einfuehren und dann kannst du doch seitenzahlen format neu einstellen und auch vorgeben wo mit dem zaehlen angefangen werden soll


  2. einfach nachdem du die abschnitte eingefuegt hast
    seitenzahlen einfuegen auf format und dann kannst angeben beginnend mit…


  3. super, danke, scheint zu klappen, zumindest beim ausprobieren. hoffe mal, dass das dann bei gesamtdokument auch funktioniert – bei word muss man sich ja immer auf so einiges gefasst machen!


  4. in der tat! kalkuliere mit ein, dass bei einer so grossen datei ein paar seiten falsch ausgedruckt werden -
    fussnotentrennlinie im text etc…
    da hilft dann nur ganz cool diese seiten mittels copy und paste ín neue dokumente zu packen und einzeln ausdrucken und einsortieren… bei meiner mag bei 120 seiten waren es 3 die ich extra ausdrucken musste


  5. mit anhang wird es bei mir wohl mal locker auf 150-170 seiten hinauslaufen, je nachdem wieviel ich noch rausgekürzt kriege. wegen diesen ganzen unsicherheiten werde ich wahrscheinlich auch doch lieber zu hause ausdrucken, auch wenn die qualität dann nicht so toll wie im copy-shop ist.


  6. ich weiss, ich nerve, aber LaTeX gibts auch fuer windows. miktex. und dazu das teXnicCenter.

    :)


  7. mach doch einen probeausdruck.
    musst du nicht sowieso mehr als ein exemplar und nöglichst gebunden abgeben? also bei uns ist das so.


  8. @tekki: du nervst nicht, das wusste ich sogar noch gar nicht. ein umstieg ist allerdings vor der abgabe auf keinen fall drin, und danach werde ich dann mal in ruhe schauen. ich will ja langfristig schon weg von microsoft.

    @sammelsurium: ja, ich muss drei gebundene exemplare abgeben und will dann nochmal drei, also kopieren werde ich es auf jeden fall im copy-shop. die frage ist nur das ausdrucken, und da habe ich mich noch nicht ganz entschieden, weil ichs selbst auch keine möglichkeit habe, das als pdf zu drucken, und wenn ich das dann noch auf einen anderen rechner schicke und dort mit open office mache habe ich schiss, dass mir das die ganze formatierung mit dem automatischen literaturverzeichnis etc. irgendwie zerhaut. deshalb wahrscheinlich doch ganz oldschool selber mit dem ollen tintenstrahldrucker – kommt ja schließlich auf den inhalt an ;-)


  9. Es gab auf irgendeiner Seite mal die Möglichkeit, Dokumente online zum PDF machen zu lassen… Vielleicht finde ich sie ja wieder.


  10. Online Konvertierung für nix:
    http://www.pdfonline.com/
    Word-Plugin für 30x konvertieren:
    http://www.pdf-convert.com/doc2pdf/
    Noch eins:
    http://www.eprintdriver.com/to_pdf/DOC-to-PDF-ex.html
    Und bei http://heise.de/software kannste auch mal gucken. Ich garantiere aber für nix.


  11. das klingt auf jeden fall sehr interessant!


RSS-feed für kommentare zu diesem eintrag

kommentar hinterlassen

leider ist der kommentarbereich für dieses mal geschlossen.




Datenschutzerklärung




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: