lauren musste gehen

man wusste ja, dass dieser tag irgendwann kommen würde, aber gestern ist es nun passiert: lauren ist raus. dabei lag sie bei der hiesigen umfrage mit 15 stimmen (12%) immerhin an zweiter stelle hinter mark, der jetzt als favorit zurückbleibt. ihre madonna-interpretation war auch eher schwach, da konnte wohl der zweite, deutlich bessere auftritt mit einem song von sting auch nichts mehr retten.
nach meiner ansicht wäre ja eher der stosch fällig gewesen, auch wenn zumindest sein erster auftritt gestern für seine verhältnisse ganz gut war. aber er hat fans, die sich ja auch schon hier zu wort gemeldet haben oder vor ein paar tagen gar per mail (an mich(!), rechtschreibfehler im original):

hey ich wollte nur an matin stosch schreiben das er der geilste typ ist ich finde den eifach hammer oooouuu seine augen wowww ich wollte dir nur sagen das du eifach der hammeer bist und ich hoffe duh schriebst mir zurück ich liebe dich

leider habe ich nicht so den direkten draht zu den „stars“, konnte diese liebesgeständnisse also nicht weiterleiten, aber die kriegen ja wahrscheinlich eh schon genug fanpost …

5 kommentare

der URI für den trackback dieses eintrags ist: http://kristi.blogsport.de/2007/04/15/lauren-musste-gehen/trackback/

  1. der stosch geht echt gar nicht, aber am schlimmsten ist diese blonde frau.


  2. du schaust dir wirklich das an?
    krass

    aber dein avatar sieht gut aus ;-)

    timolin


  3. @cliff: die kann aber wenigstens ganz gut singen!

    @timolin: danke. aber was dachtest du denn, dass ich darüber schreibe, ohne das zu gucken? würde wohl nicht so viel sinn machen. allerdings macht es auch nur spaß, wenn man das als „soziales event“ organisiert, praktisch so was wie bundesliga für fußball-feinde (wobei zu meinen mitgucker_innen sogar auch fußballfreund_innen gehören): besserwisserische analyse der performance, mitfiebern mit den favoriten, emotionen durch sieg oder niederlage und ein aufregen über den schiri, in diesem fall sogar verdoppelt als jury und publikum.
    zerstreung, einfache muster in einer komplizierten welt, gepaart mit einer konfrontation mit gesellschaftlichen abgründen.


  4. schade nur das es bei dsds keine ‚dritte halbzeit‘ gibt… ;)


  5. @elenore: wobei ich auch nicht das bedürfnis habe, mich nach dem entspannten fernsehen mit jugendlichen martin-stosch-fans zu prügeln ;-)


RSS-feed für kommentare zu diesem eintrag

kommentar hinterlassen

leider ist der kommentarbereich für dieses mal geschlossen.




Datenschutzerklärung




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: