albtraum am traumstrand

cabana

in diesen hütten hat wohl heute nacht keiner geschlafen. und wird wahrscheinlich auch nie wieder, denn dean hat in diesen stunden die maya-küste erreicht und die palmenblätter-häuschen sehen nicht so aus, als ob sie einem „monster-hurrican“ widerstehen könnten. zum glück sind es hier nur touristen-unterkünfte – aber in der umgebung ist wohl mit tausenden obdachlosen zu rechnen, und bevor dean nach mexiko kam, hat er auch schon 12 menschen getötet.
hoffentlich haben wenigstens die 800 jahre alten maya-ruinen in der erst kürzlich hergerichteten archäologischen stätte tulúm ein bisschen mehr standfestigkeit [als die zerbrechlichen touri-hütten]. leider liegen sie aber genau im erwarteten zentrum des wirbelsturms …

ruina

argentinien im netz

wenn ich mal wieder wissen möchte, was in argentinien gerade so abgeht, schaue ich meistens beim clarín, eine art spon argentiniens, oder auch mal bei indymedia vorbei. nun geht es hier um tagesaktuelle meldungen, und wenn man da ein bisschen raus ist, muss man erst mal ein bisschen recherchieren, um den kontext der ereignisse überhaupt zu verstehen. außerdem ist das ja alles auf spanisch, das verstehe ich zwar ganz gut, aber einerseits ist es auch für mich lockerer, mal was zusammenfassendes auf deutsch zu lesen und andererseits soll es ja auch ne ganze menge menschen geben, die kein spanisch sprechen – und vielleicht interessiert sich der eine oder die andere ja trotzdem für argentinien.

wollte man bisher nachrichten aus argentinien auf deutsch lesen, blieb einem eigentlich nur das wöchentlich in argentinien und online als pdf, von daher etwas unpraktisch, erscheinende argentinische tageblatt, der sehr wirtschaftsorientierte dienst argentinienaktuell.com oder ein, zwei meldungen bei poonal, dem wöchentlichen pressedienst lateinamerikanischer nachrichtenagenturen – und das war’s dann.

aber jetzt hat die fotografin und journalistin beim erwähnten tageblatt camilla landbø die lücke mit gleich zwei argentinien-blogs gefüllt, als da wären: argentinien – politik und gesellschaft sowie argentinien – aktuell. texte zu politik und gesellschaft. der unterschied zwischen beiden seiten ist mir noch nicht so ganz klar, da sie zum großen teil – aber eben nicht komplett – dieselben texte enthalten, aber da beide erst in den letzten monaten entstanden sind, gehe ich mal von einer pilotphase aus, an deren ende sich vielleicht eins herauskristallisiert. auf jeden fall eine neuentdeckung, die mich sehr erfreut, auch wenn ich mich noch nicht entscheiden kann, welches ich jetzt bookmarken soll.

dahingebracht hat mich übrigens die geschichte des venezolaners und chavez-freundes, der bei der einreise nach argentinien einen koffer mit 800.000 dollar mal eben am zoll vorbeiführen wollte, die sich nach chavez‘ weigerung, auf nachfrage von kirchner die verantwortung zu übernehmen, möglicherweise zu einer diplomatischen krise zwischen den beiden sich eigentlich doch gerne befreundet gebenden regierungen zu entwickeln scheint.

lob der warengesellschaft

die wirklich relevanten neuigkeiten erfährt man also doch auf der straße und nicht im internet: weder die firmenseite noch die straßen-homepage noch ein extra über die entwicklung im stadtteil schreibendes blog berichten über die nachricht des tages: plus hat wieder eröffnet! vorbei die zeiten (waren zwar nur drei monate, aber gefühlt ein ganzes jahr), in denen nur noch die weiter entfernten, aber lange nicht so netten konkurrenten aldi und lidl zu auswahl standen und der gleichzeitige einkauf beim discounter und von bio-brot schon ein kleines logistisches problem darstellte. stattdessen nun ein fast doppelt so großer laden wie vorher, was sich logischerweise auch in der auswahl niederschlägt.
heute war es besonders schön. zwar sehr voll, aber die meisten kund_innen schienen das gleiche freudige lächeln auf den lippen gehabt zu haben wie ich, die ich meine erkältung vor überraschung fast vergas. als bonus gab’s noch zehn prozent rabatt auf den gesamten einkauf und sogar probier-käse-stückchen. ach, wenn kapitalismus doch immer so schön wäre …







Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: