unkraut

wie ich (für die aufmerksame leserin) bereits andeutete, interessiere ich mich seit einiger zeit für grünpflanzen aller art. im zuge der lektüre meines „grundkurs pflanzenbestimmung“ konnte ich den „aufrechten sauerklee“ (oxalis stricta) in meinem balkonkasten bestimmen, oxalis stricta dessen früchte bereits damit zugange waren, massen an kleinen weißen samen zu produzieren.

meine „balkonmischung hängend“, die in diesem kasten zugange ist, verzeichnete jedoch keinen sauerklee auf der sorgsam aufbewahrten verpackung. eine kurze internet-recherche ergab nun, dass es sich bei diesem gewächs mehr oder weniger um ein „unkraut“ handelt.

nun stand ich also vor der alternative, pflanzen-nazi-mäßig dem sauerklee den garaus zu machen um den nebenstehenden edelwicken und trichterwinden mehr raum zu verschaffen, oder dem wilden wachstum seinen lauf zu lassen. ich entschied mich für die harte variante mit der unterscheidung in gute und böse pflanzen. ob ich mich dafür jetzt schlecht fühlen soll, weiß ich nicht.







Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: